Freitag, 21. Juli 2017

Blumengeflecht

Für eine in Kürze bevorstehende Hochzeit :) in der Familie habe ich mir eine Schmuckblume für das Haar/vielleicht auch an das Kleid aus Pailletten und Perlen als Blumenspange mit kupferner Klammer gearbeitet.

 
Die rosa-weiß-silber Pailetten (je nach Lichteinfall) sind dabei auf dünnen Drähten aufgefädelt bzw. wie ein Band aufgenäht sowie flach versetzt angeordnet (Pailettendrahtbänder kann man noch in Stoffläden finden!)  und somit  gut formbar und biegbar. Für die einzelnen Blütenblätter habe ich kleine Skizzen angefertigt und diese dann nachgeformt.


Die einzelnen Blütenblätter und ihre Drahtenden habe ich am Boden wie kleine Taue gedreht und unter einem kleinen Metallsieb von den verschiedenen Punkten aus miteinander befestigt.


Aus kleinen rosafarbenen halbtransparenten Glasperlen und ebenso Metalldraht sind die Blütenstengel und Stempel gefertigt und auch am Boden und dem Sieb in das Geflecht eingedreht worden.
 

Weiterhin wurde noch die kupferne Spange als Haarklemme  zum Anstecken ins Haar bzw. ans Kleid sicher befestigt und eingearbeitet. Abschließend wurde die Blüte noch zurecht gebogen ;) bzw. geordnet, welches sehr einfach dauerhaft und doch flexibel veränderbar durch das Drahtgeflecht möglich ist.


Meine Blumenspange möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 29-2017 - Blume/Feier/Kleidzierde"
- Inspiration Destination Challenge Blog - Anything Goes Challenge No. 132
- Crafting With Friends and the "Challenge 48"

Freitag, 14. Juli 2017

Kräuterspiele - Schnittlauchkartoffelpüree mit Gemüsebukiet

Bevor ich einige Urlaubsbilder aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden zeige möchte ich meine Gartenernte und das was ich mit Kräutern von meiner Kräuterspirale daraus gemacht habe.
Es gibt einen Kräuterkochwettbewerb "Kräuter machen Laune" bei Feli von Talu it yourself  und dazu möchte ich dieses Rezept "Kräuterspiele - Schnittlauchkartoffelpüree mit Gemüsebukiet" vorstellen :).

Zutaten von der eigener Gartenernte :] (stolz):


Gemüse:

1 kg Kartoffel
2 Zwiebeln
1 Kohlrabi
4 Hände voll Erbsenschoten
2x Wurzelpetersilie (klein)
1 Karotte
1x Porree
1x Sellerie


Zutaten von der eigenen Kräuterspirale:


Kräuter:

Schnittlauch
Petersilie
Liebstöckel
Oregano

Zusätzlich wird benötigt:

100 ml Milch
150 g Butter 
Salz
Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung Schnittlauchkartoffelpüree:


Kartoffeln schälen, kochen und mit Milch und Butter klein stampfen sowie etwas Salz, Pfeffer und Paprika dazugeben. Zum Schluss den praktisch mit der Schere zerkleinerten Schnittlauch unterheben.

Zubereitung Gemüsebukiet:


Das Gemüse säubern und klein schneiden, dabei können auch die Stiele vom Selerie mit verarbeitet werden. Erbsen aus den Schoten bfreien :) und  alles zusammen mit etwas Liebstöckel und Oregano ca. 8 min. garen lassen. Die fein zerkleinerte Petersilie wird nicht mit gekocht sondern nur mit Butter untergehoben.

Fertig :)




Vielleicht habt ihr Lust es auszuprobieren - Guten Appetit!

Wenn Euch meine Kräuteridee und das Rezept gefällt, würde ich mich sehr freuen ihr mir hier  eine Stimme gebt. Es sind auch wirklich tolle weitere Rezepte dort zu finden!

Mittwoch, 12. Juli 2017

Meeresblume

Noch in Urlaubsstimmung und in Errinnerung an das abkühlende Meer bei Sommertemperaturen, also jedenfalls so an der französische Atlantikküste :) habe ich in den Farben der Meeres gefilzt. Die blau-grün gefaserte Meeresblume (ca. 12 cm Durchmesser) ist dabei als Anstecker und Brosche geabeitet :).


Die Meeresblume ist in 3 Etagen (wie aufeinander folgende Wellen) in Nassfilztechnik aufgebaut und gefilzt worden. Als reflektierte Wassertropfen habe ich kleine Glitzersteine in die Meeresblume eingearbeitet.


Auf der Rückseite habe ich eine Anstecknadel aufgenaht und kann so als Ansteckblume oder Brosche auf Kleidung oder Tasche getragen werden.


Zum Filzen (was im Sommer am Besten im Garten geht - Nassfilzen :]) habe ich 3 verschiedene Blautöne und 2 Grüntöne verwendet.


Der Blütenkern ist durch Trockenfilzen geformt und aufgebaut sowie anschließend aufgenäht worden.


Meine gefilzte Meeresblume möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 28-2017 - B wie Blume"
- Inspiration Destination Challenge Blog - Anything Goes Challenge No. 132 

Samstag, 8. Juli 2017

Raum-Zeit-Projekt 7/2017 und Meer

Wir sind von unserem Urlaub aus Frankreich und Belgien zurück :) - einige Bilder davon werde ich bald zeigen können :). Heute gibt es jedoch zuerst den 7. Landschaftsausschnitt für das Raum-Zeit-Projekt 2017 "Im Wandel der Zeit" von Christa vom Blog "Stadt, Land, Natur".
 
In diesem Jahr möchte ich den Wandel der Zeit noch besser im Jahresvergleich zeigen und habe deshalb den neuen Landschaftsausschnitt des Jahres 2017 bereits im letzten Jahr 2016 für mich persönlich monatlich aufgenommen und kann diesen deswegen direkt in ihrer jahreszeitlichen Entwicklung gegenüber stellen. Das Bild vom Vorjahr wird wieder nach dem aktuellen Bild diesen Jahres gezeigt.
 
Der 7. Landschaftsausschnitt vom JuLi 2017, für das Projekt "Im Wandel der Zeit" 7/2017, zeigt nach einer längeren Regenperiode kaum Sonnenschein, die Erde ist wassergesättigt und der kleine Bach führt Wasser.
 

Der Vergleich zum Vorjahr 2016 kann man in dem Landschaftsausschnitt von 2017 vor allem Unterschiede in der Grünsättigung erkennen, was auf die Lichtverhältnisse und Wetterbedingungen der letzten Wochen zurück zu führen ist.


------------------------------

Heute zeige ich noch zum Thema "Urlaubszeit und Meer" ein Lesezeichen, welches ich in der Sommerzeit nutzen möchte :). Das Meeresgefühl habe ich in dem Lesezeichen mit Wellen, Fischen, Seetang und goldenen Perlen dargestellt. Durch das mit Wasserbläschen gestaltete Fenster, in dem die Fische wie vor einer Taucherbrille eingerahmt auftauchen, kann durchgeschaut und der Hintergrund betrachtet werden und ergibt somit einen sehr schönen Aquariumeffekt :).


Die Wellen sind mit Gesso modelliert worden. Die Fische, Perlen und Spitze habe ich mit feiner Goldfarbe gestaltet - welche wie Schuppen im Wasser glänzen (da die Sonne fehlt leider kaum zu erkennen). Der Rahmen besitzt ein Fenster, welcher aus einer Folie besteht und die goldenen Fische gerahmt in Szene setzt :).


Mit meinem Lesezeichen "Meer" möchte ich bei folgenden Herausforderungen teilnehmen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 27-2017- Meer"

Samstag, 24. Juni 2017

Sommerzeit - Reisezeit

Es ist Sommer- und Urlaubszeit! In den nächsten 2 Wochen mache ich eine Blogpause, denn wir fahren nach Frankreich (Paris, Amiens bis zum Meer) entlang der Atlantikküste zum Ärmelkanal zur Nordsee über die NL Halbinseln nach Amsterdam und irgendwann zurück :).

In der letzen Woche waren wir in Görlitz und quer durch das Hirschtal auf Schlössertour. Hier kommen einige Eindrücke davon:

Schloss Fürstenstein

Görlitz - Grenzbrücke Neiße

Görlitz - Muschelminna

Palast bei Lomnitz

Görlitz - Kaufhaus (Leerstand)

-------------------------------

Für unsere Sommerreise habe ich  noch ein Lesezeichen gestaltet. Es handelt sich dabei um einen Ausschnitt Seekarte. Seekarten müssen regelmäßig aktualisiert werden und bleiben somit von alten Schiffstouren übrig :) und werden zumeist von mir  recycelt :).


Die Seekarte ist an den Rändern mit Bister und Retroblautusche gealtert worden. Es ist somit ein Teil einer alten Reise vor 5 Jahren und gleichzeitig auch Teil bevorstehender Reisen mit dem Thema "Meer" :).


Verziert ist das Lesezeichen mit getuschter Schleife und Steinen, ausgestanzten Möwen, Metallautosticker und blauem Glitter.


Mein Reiselesezeichen aus alten Reisen für zukünftige Reisen :) möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 25-2017 - Reise"
- kreativ durcheinander und der Challenge "#38 - Sommerfeeling!"

Samstag, 10. Juni 2017

Raku und Mosaik

Seit einigen Wochen habe ich gehofft, dass das Thema Mosaik, Tonarbeiten oder Gebrauchs- bzw. Alltagsgegenstände kommt, um meine neue Raku-Keramikarbeit vorstellen zu können :) und diese Woche habe ich die Gelegenheit dazu :). Bei meiner heutigen Arbeit handelt es sich um eine Obstschale (d = ca. 25 cm), welche mit Mosaikoptik in verschiedenen Schritten gebrannt wurde :).


Die Schüssel habe ich in Aufbautechnik aus rotem Ton gefertigt. In den nassen Ton wurden die Löcher eingedreht und somit letztendlich ausgestochen. Der erste Brand erfolgte bei ca. 1050 °C.



Die Mosaikoptik wurde mit dem Rakubrand realisiert, welches ihr beispielhaft an dem folgenden Videobeitrag (bei Youtube: https://youtu.be/2okPDIXHh8M) nachvollziehen könnt.




Der Rakubrand ist dabei eine der komplexesten und spontansten Veränderungen, welche man mit einer Glasur erzielen kann. Aus diesem Grunde hat der Rakubrand auch eines der größten Überraschungsmomente nach dem Erkalten der Keramik aufzuweisen :).


Meine Obstschale möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 23-2017 - Alltagsgegenstand"
- Everybody-Art-Challenge und der Challenge "404 - Alles geht!"
- Challenge up your life and the challenge "#68: Mosaic"



und bei Elke "die kreative Idee des Monats" verlinken :)



Dienstag, 6. Juni 2017

Raum-Zeit-Projekt 6/2017

Es ist Zeit für den 6. Landschaftsausschnitt für das Raum-Zeit-Projekt 2017 "Im Wandel der Zeit" von Christa vom Blog "Stadt, Land, Natur" vorstellen.
 
In diesem Jahr möchte ich den Wandel der Zeit noch besser im Jahresvergleich zeigen und habe deshalb den neuen Landschaftsausschnitt des Jahres 2017 bereits im letzten Jahr 2016 für mich persönlich monatlich aufgenommen und kann diesen deswegen direkt in ihrer jahreszeitlichen Entwicklung gegenüber stellen. Das Bild vom Vorjahr wird wieder nach dem aktuellen Bild diesen Jahres gezeigt.
 
Der 6. Landschaftsausschnitt vom Juni 2017, für das Projekt "Im Wandel der Zeit" 6/2017, ist im Sonnenscheiin durch deutlich hochgewachsenes Gras und blühendem Giersch charakterisiert. Im Gegensatz zum Maibild ist das Frühlingsgrün des Grases und der nun vollbegrünten Bäume allgemein etwas dunkler und gesättigter.
 

Der Vergleich zum Vorjahr 2016 kann man in dem Landschaftsausschnitt von 2017 nun wesentliche Unterschiede in der Begrünung erkennen. Das gemähte Gras von 2016 ist 2017 hoch gewachsen. Der kleine Bach, den man 2016 erkennt, ist in dem Landschaftsausschnitt 2017 zugewachsen und kaum noch zu erkennen.


------------------------------

Und noch einige Bilder von unserem Kater Rudy, der wohl augenscheinlich eine der gefährlichsten Wildkatzen ;) sein könnte ;) und doch eher von der aufregenden Nacht schläfrig seine Freiheit in unserem Garten genießt :).



:)

Mittwoch, 31. Mai 2017

Kräuterkristalle

Heute kombiniere ich zwei Leidenschaften und eigentlich sehr unterschiedliche Hobbywelten von mir miteinander, zum Einen Garten und Pflanzen (speziell Kräuter) und zum Anderen Tonarbeiten :). Da Kräuter, außer Salbei, zumeist kleinblütrig sind - habe ich meine Kräutertöpfe etwas farblich gestaltet.


Aus weißem Ton habe ich relativ dickwandige Tonkugeln (d = 18 cm) geformt und mit einem Tonschaft bei noch feuchten Ton verbunden.Auch die leichten plastischen Dellen sind mit Glaskugeln sehr vorsichtig in den feuchten Ton geprägt worden.


Aufgrund der gartenfesten und robusten (dickwandigen) Tonkonstruktion ist es genau diese Verbindung Kugel-Schaft, welche beim ersten Brand (950 °C) etwas kritisch (Platzen, Risse, ...) sein kann.


Die Glasur ist Eiskristallblau (stark fließend) und auch einer meiner favorisierten Glasurtöne, da sie beim 2. Brand kleine kristallartige Formen ausbildet und dadurch sehr spannende unterschiedliche eisblaue Strukturen entstehen :).


Mit meinen Kräuterkugel in Eiskristallblau möchte ich bei folgenden Herausforderungen teilnehmen:

- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 22-2017 - Hobby"
- Everybody-Art-Challenge und der Challenge "404 - Alles geht!"
- kreativ durcheinander und der Challenge "#36 - Keine Stempel"

Freitag, 26. Mai 2017

Emaillierter Flacon in Gelb

Meine heutige Arbeit ist ein Recyclingprojekt, wobei ich die von unseren längeren Seereisen übrig gebliebenen kleinen Nahrungergänzungsfläschchen aus Glas (H = 7 cm, d = 1,6 cm) als Flacons emailliert und umfunktioniert habe :),  1. Variante in Gelb:


Die Umgestaltung erfolgte mit gelbem Farbschmelzpulver, wobei der Halt des Pulvers auf der gewölbten Glasflächenur durch einige Tricks ;) möglich war. Sie wurden dabei stehend 2 -3 Mal gebrannt. Folgende Abbildung ist die 360 Grad Ansicht :).


Mit braunen und silbernen Farbschmelzpulver  wurden Zahnradnegative erzeugt und wiederum bei ca. 300  °C gebrannt.


Weiterhin wurden kleine alte Zeitungsartikel, Briefmarken und Stempelbilder (alles in Miniatur) ausgeschnitten sowie mit Feuer gealtert (v.a. den Rand), Glitzersteine, Metallzahnräder, selbstgefertigten Korken  und kleinen Ketten eingearbeitet.


Mein recycelten und emaillierten Flacon möchte ich mit folgenden Herausforderungen teilen:

- SanDee & amelie's Steampunk Challenges and the challenge "May - Anything Goes!
- Der/Die/Das Blog von Bawion und der Challenge "KW 21-2017 - Etwas mit Gelb"